Klinikschließung überall

„Immer wieder waren Politiker während der sogenannten Corona-Krise darauf bedacht, eine Kliniküberlastung zu vermeiden. Trotzdem geht das Kliniksterben weiter. Wie der Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) e.V. mitteilte, plant die niedersächsische Landesregierung in einem neuen Gesetzentwurf eine Schließung von 30 bis 40 Krankenhäusern. 168 Kliniken gibt es bislang.“

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/klinik-kahlschlag-auf-kosten-der-bevoelkerung-a3722855.html

Wie lange wird es dauern, bis die Überlastung der Krankenhäuser wieder als Grund für über die Basismaßnahmen hinausgehende Einschränkungen unserer Grundrechte angeführt wird? Wieso müssen die Basismaßnahmen überhaupt noch durchgezogen werden, wenn gleichzeitig Krankenhausplätze abgebaut werden? Es ist alles ein riesiger Betrug.

Anwälte für Aufklärung